DOC – EPILOG

Das Ereignis hatte die Welt auf den Kopf gestellt. Die Menschen waren aufgebracht und durcheinander. Es gab ein riesiges Chaos mit Aufständen und Ausnahmezuständen. Unsere kleine Stadt hatte noch mit am wenigsten darunter zu leiden. Wir waren wieder daheim. Ann-Marie ist wieder dort aufgetaucht, wo sie verschwunden war. Für sie, wie für alle anderen Menschen, die in diesem Megarechner abgespeichert waren, hatte alles nur einen Augenblick gedauert. Manchmal erzählt Ann-Marie von merkwürdigen Träumen, die sie nachts aufschrecken. Sie wäre ein Geist, eine Art Gespenst und zusammen mit vielen anderen Geister und Gespenstern in einem Schloss gefangen.
Jochen hatte uns heimlich in dem ganzen Wirrwarr in dem Labor nach draußen bugsiert und die Aufnahmen der Überwachungskameras gelöscht, so dass wir nicht kompromittiert wurden. Sein Kopf war zwar von Khan befreit, aber er muss sich dennoch für das Experiment verantworten. Ich denke nicht, dass er jemals in seinem Leben wieder glücklich werden wird. Aber er hatte seinen Job an den Nagel gehängt und so, wie ich es gehört habe, will er als Lehrer arbeiten und sich wieder mehr um seinen Sohn kümmern.
Es ist jetzt vier Monate her. Alles scheint wieder beim alten zu sein. Heute ist Samstag. Vanessa ist zu Besuch. Sie und David verstehen sich sehr gut. Wir sehen uns zusammen mit Ann-Marie Planet der Affen an – das Original, nicht diesen belämmerten Remake – und essen Pizza. Na ja, sie essen Pizza, aber David lässt aus Versehen mal das ein oder andere Stück fallen.
Bei dem Film muss ich natürlich sofort an Abe denken, meinen Freund und den Menschheitsretter. Und wie ich David, Ann-Marie und Vanessa dort sitzen sehe, weiß ich, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist sich für sie einzusetzen und den Menschen einmal mehr eine Chance zu geben. Die Tiere hatten sich letztlich doch noch einmal für sie entschieden und der König ist mit meinen anderen Freunden wieder zurück in seinen Käfig gegangen. Dort bleiben sie. Vorerst. Und warten.
Nicht alle Tiere sind mit dem Rückzug einverstanden gewesen. In den Nachrichten tauchten Berichte von vereinzelten Vorfällen mit „verstörten“ Tieren auf. Weitere Zoos beklagten Massenausbrüche, das Wild in den Wäldern richtete sich gegen Touristen und mehr noch, gegen Jäger. Wale griffen Walfänger an, Löwen und Leoparden Großwildjäger.
Die Ereignisse wurden in den Zusammenhang mit dem missglückten Laborexperiment gebracht, bei dem es sich natürlich ausschließlich um ein fehlgeschlagenes Wetterexperiment handelte. Lächerlich, wie die Vertuschungsaktionen der Regierung in Wirklichkeit genauso miserabel klingen, wie man es aus Filmen kennt. Es graut mich dennoch vor dem Gedanken, dass diese Maschine lediglich die Macht hatte Menschen verschwinden zu lassen, wo doch die Welt auch voll mit Menschen ist, die eine weitaus größere Macht in den Händen halten. Eine Macht, die sämtliches Leben auslöschen kann – unwiederbringlich.
Wir werden ein Auge auf euch haben.
 

Definition

Ein Hund

der stirbt

und der weiß

dass er stirbt

wie ein Hund

und der sagen kann

dass er weiß

dass er stirbt

wie ein Hund

ist ein Mensch.

(Erich Fried)

 

 

 

UND DEMNÄCHST BEI THE LAUGHING JESTER:

404 – Dead Link

Eine junge Frau erhält geheimnisvolle Botschaften über ihr Smartphone. Sie scheinen von ihrem seit drei Jahren vermissten Ehemann zu stammen. Die Nachrichten führen sie in eine kleine Stadt im Bundesstaat Montana. Dort verliert sich die Spur…

 

(Ein Sci-Fi Thriller)

 

2 Kommentare zu „DOC – EPILOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s