DIE SANTA BARBARA MINDMACHINES

Es geht weiter mit dem zweiten und letzten Teil der SANTA BARBARA MINDMACHINES: Die Psychiaterin Monica Gates wurde von ihrem alten Mentor um Rat gebeten. Der an Verfolgungswahn leidende Patient Robert VanHouten, behauptete eine bewusstseinsverändernde App würde in Santa Barbara kursieren und die Menschen dazu zu bringen, schreckliche Dinge zu tun. Monica musste am eigenen Leib erfahren, dass etwas in der paradiesischen Kleinstadt überhaupt nicht stimmte. Nun will sie zusammen mit VanHouten den Dingen auf den Grund gehen…  

TEIL 2

 

Foothill Road, Santa Barbara

10:52 Uhr.

“Wohin fahren sie?”, fragte VanHouten.

„Zur Polizei. Wohin sonst?!“, antwortete Monica.

Sie hatte ihn angeschrien und ihre Hände zitterten. Monica versuchte durchzuatmen und sich zu beruhigen. Aber sie wollte nicht stehenbleiben. Immer wieder blickte sie in den Rückspiegel, um sicherzugehen, dass sie nicht von mordlüsternden Krankenpflegern verfolgt werden.

Weiterlesen „DIE SANTA BARBARA MINDMACHINES“

DIE SPHÄRE

 

| Anne und ihr Mann Richard sind mit ihren beiden Söhnen Austin und Max der Großstadt entflohen, um in den ruhigeren Gefilden der Kleinstadt ihr Glück zu suchen. Anne hatte eine Stelle als Grundschullehrerin angenommen. Richard bot sich die Gelegenheit, seine eigene Tischlerei zu eröffnen. Aber seine Dämonen würden ihn bald wieder einholen und den Traum in einen Alptraum verwandeln. |

Weiterlesen „DIE SPHÄRE“

KAPITEL XVII – DEAD LINK

 

| Kapitel XVII – DEAD LINK |

„Was hast du jetzt vor, Baxter? Willst du uns wieder wegsperren, uns foltern oder uns gleich erschießen?“, feixte Julia, während ein Mann in Grau sie grob in den Stuhl presste und ihr Handschellen anlegte. Sie wollte Baxter an die Kehle springen und ihm sein fieses Grinsen aus dem Gesicht prügeln. Noch nie in ihrem Leben brodelte so viel Hass in ihr. Weiterlesen „KAPITEL XVII – DEAD LINK“

404 – DEAD LINK: KAPITEL XV

| Kapitel XV – ENDGAME |

 

Terry, Graham und Nick fuhren mit einem Teil ihres Konvoys Richtung Norden. Ihr Ziel war Alaska. Um sich ihrem Bestimmungsort so unauffällig wie möglich zu nähern, hatte sich ihr Team aufgeteilt. Nun fuhren sie eine einsame, alte und verschneite Straße entlang. Das letzte kleine Städtchen hatten sie bereits vor zwei Stunden hinter sich gelassen. Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL XV“

404 – DEAD LINK: KAPITEL XIV

| Kapitel XIV:
Die Wege trennen sich |

„Die Nächte hier sind wunderschön, findest du nicht?“, flüsterte Dean.
Sie standen Arm in Arm auf der Veranda des Gebäudes und blickten hinauf zu den Sternen, die ihnen in dieser kalten, klaren Nacht zeigen konnten, wie winzig sie selbst und wie majestätisch groß das Universum war. Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL XIV“

404 – DEAD LINK: KAPITEL XIII

 

| Gemeinsam |

Unter ihnen zog das Meer aus Nadelwäldern dahin und die orangerote Herbstsonne tauchte langsam am Horizont in den Abend hinein. Das stetige Flap Flap Flap der Rotoren wirkte beruhigend; ein Mantra aus Maschinenklängen, dass Julia in eine fast meditative Trance versetzte. Sie lebten. Sie hatten überlebt. Graham, Julia und Nick saßen in einem Helikopter, der sie aus den Fängen des sicheren Todes befreit hatte. Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL XIII“

404 – DEAD LINK: KAPITEL XII

| Kapitel XII – Verrat |

„Julia, es tut mir alles so unendlich leid. Glaube mir, wenn es irgendeine andere Möglichkeit gegeben hätte… wenn ich eine Wahl gehabt hätte… Ich wollte dich in das alles hier nicht hineinziehen. Das musst du mir glauben.“
Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL XII“

404 – DEAD LINK: KAPITEL XI

|KAPITEL XI: IM UNTERGRUND|

Peggy verriegelte schnell die Küchentür, zog die Durchreiche zum Tresen zu und schloss sie ab. Sie hatte sich binnen weniger Augenblicke von einer gemütlichen, freundlichen und fürsorglichen Bedienung in einen mit Kraft und Präzision voranstürmenden Quarterback verwandelt. Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL XI“

404 – DEAD LINK: KAPITEL X

|Kapitel X – Fassade |

 

„Ich wollte in ein Taxi! Warum bin ich noch hier?! Diese ganze Scheiße! Warum bin ich noch hier?! Was soll das?! Warum habt ihr mich nicht abgesetzt?!“
Nick schrie und weinte. Er war verzweifelt und hysterisch. Nervös wippte er in seinem Sitz vor und zurück und schlug die Hände über seinem Kopf zusammen. Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL X“

404 – DEAD LINK: KAPITEL IX

|KAPITEL IX – Blutiger Himmel|

 

Langsam und behäbig hoben sich ihre Augenlider. Sie war von Dunkelheit und Stille Umgeben. Eine eigenartige Dunkelheit und eine seltsame Stille, denn es war nicht das Fehlen von Licht und auch nicht ein nicht vorhanden sein von Geräuschen oder Klängen. Sie befand sich in einer dunklen Höhle, einem Kokon, oder vielmehr einer Sphäre in Schwerelosigkeit Weiterlesen „404 – DEAD LINK: KAPITEL IX“